Der Ausbau JUNIOR ist der klassische Ausbau mit der Schrankzeile auf der Fahrerseite und einer 2-er Sitz- Liegebank beifahrerseitig.

Der JUNIOR ist schon mit allen wichtigen Details ausgestattet, die ein modernes Kompakt-Mobil auszeichnen sollten. (Ausstattungsumfang siehe Preisliste)

 

So bietet der JUNIOR den wohl größten Stauraum seiner Klasse, dank der einzigartigen Sitz-Liegebank welche durch den Heckausbau einen Kofferraum mit 49 cm Innenhöhe ermöglicht. Ausgestattet mit einem 60 ltr. Absorberkühlschrank ist für eine Familie mehr als ausreichend Kühlvolumen für die Dinge des täglichen Bedarfs vorhanden.

Für zuverlässige Kühlleistung sorgen thermostatisch gesteuerte Ventilatoren, welche die Aggregatwärme gezielt durch spezielle Lüftungsgitter nach Außen befördern.

Als OPTION kann eine Gasheizung Truma e2400 eingebaut werden, welche auch kältere Tage problemlos meistert und durch die thermostatische Regelung immer eine angenehme Temperatur im Inneren des Fahrzeuges realisiert, wobei der Bedien-Komfort noch mit einer Zeitschaltuhr (gegen Aufpreis) erhöht werden kann.

Als Option erhältlich, informiert ein hochwertiges Kontrollpanel ständig über die wichtigsten Zustände der Bordtechnik. Diese ist informativ ausgelegt und erfüllt sämtliche Ansprüche. Füllstandsanzeige von Starter- wie Bordbatterie, ebenso von Frisch- und Abwasserbehälter. Zudem ist die komplette 12-V-Stromanlage im Fahrgastraum durch eine Hauptschalter deaktivierbar.

Die Gasanlage ist auf Wunsch durch einen Gasfernschalter (OPTION) bequem aus dem Innenraum aktivierbar.

Ebenso kann man immer bestens über den aktuellen Füllstand der Gasflaschen informiert sein, eine Füllstandsanzeige im Innenraum macht dies auf Wunsch las OPTION möglich.

Bei der Wasserversorgung wurden bewusst zwei Kanister mit jeweils 19 ltr. gewählt, da es einfacher ist, diese zu befüllen und zu reinigen. Zudem muss weder das Fahrzeug zum Wasserbunkern bewegt werden, noch ein extra Kanister oder ein Schlauchpaket mitgeführt werden. Auf einen Rolltank wurde ebenso verzichtet, da dieser gefüllt nicht gerade einfach in den Innenraum gehievt werden kann. 50 kg und mehr müssen da teilweise bewältigt werden.

Der Abwassertank sitzt Unterflur und kann mittels Ablasshahn entleert werden.

Um eine bessere Gewichtsverteilung zu erzielen, wurde die 2. Batterie (AGM-Batterie) das Ladegerät und der FI-Personenschutzautomat über dem hinteren Radkasten auf der Beifahrerseite untergebracht, ist zudem jederzeit erreichbar.

Um auch mal sperrige Güter transportieren zu können, müssen Sie nur das Heckpolster und das Heckbrett entnehmen, dank Griffschrauben schnell und einfach zu erledigen. Reicht dieser Raum dann noch nicht aus, können Sie die Sitzbank ebenso schnell ausbauen.

Beim langen Radstand, sind die Schränke ab der Küchenzeile alles etwas breiter gefertigt. Die Liegefläche der Sitz-Liegebank erhöht sich auch auf deutlich über 200cm Länge. Zudem entsteht ein Kofferraum von ca. 120 cm Innentiefe. Die Küchenzeile ist beim KR und LR identisch, der Raum- und Platzgewinn beim LR wurde auf die Schränke und Liegefläche verteilt. Im Führerhaus sind entweder der Beifahrersitz oder beide Einzelsitze drehbar, so dass auf bei Bedarf auch eine gemütliche Sitzgruppe entstehen kann. Ein zusätzlicher Stauraum- oder Toilettenhocker bringt weiteren Stauraum oder versteckt ein Porta Potti auf angenehme Weise.

>>> Preisliste Ausbau JUNIOR T4